Springe zum Inhalt

Schulzahnarzt

Gemäss dem Dekret über den schulzahnärztlichen Dienst bestimmen die Eltern, welche Zahnärztin / welcher Zahnarzt die jährliche obligatorische Untersuchung durchführen soll. Es ist sinnvoll, wenn Untersuchung und allfällige Behandlung durch die gleiche Person durchgeführt werden.

Bei Eintritt eines Kindes in die Schule (Eingangsstufe) oder bei Zuzug in die Gemeinde Köniz ist ein Wahl­entscheid - Untersuchung bei einer / einem der unten aufgeführten Schulzahnärztinnen / Schulzahnärzte oder einer Privatzahnärztin / einem Privatzahnarzt - notwendig.

Die Wahl des Schulzahnarztes ist für die obligatorische Schulzeit verbindlich, ausser Sie melden uns vor Ablauf des laufenden Schuljahrs einen allfälligen Änderungswunsch auf das nächste Schuljahr hin.

Die Untersuchung bei der Schulzahnärztin / beim Schulzahnarzt wird durch die Schule organisiert. Sie finden in der Woche 44 und 45 statt. Die Schülerinnen und Schüler werden von der Schule klassenweise nacheinander vom betreffenden Schulzahnarzt mit einem Termin zur Untersuchung eingeladen. Dieser Termin kann nicht verschoben werden.

Die Kosten für die jährlich obligatorische Untersuchung durch eine Schulzahnärztin / einen Schulzahnarzt werden von der Gemeinde übernommen. Notwendige Nachbehandlungen gehen zu Lasten der Eltern.

Wählen Sie eine Privatzahnärztin / einen Privatzahnarzt, gehen die Kosten zu Ihren Lasten.
Die Jahreskontrolle durch den Privatzahnarzt / die Privatzahnärztin wird von den Eltern organisiert, sobald Sie von der Schule das Formular für die Untersuchung erhalten haben.

Fluorbürsten

Neben der jährlichen Kontrolluntersuchung werden auch regelmässige vorbeugende Massnahmen wie das Fluorbürsten in der Schule, teilweise unter Beizug von Fachpersonal durchgeführt. Falls Sie keine Anwendung von Fluoridkonzentraten wünschen, teilen Sie uns dies bitte umgehend schriftlich mit.